Sie sind hier: Fachliteratur > Vorschulförderung

Friedl Hofbauer / Petra Probst:
Wenn ein Löwe in die Schule geht


Im Annette Betz-Verlag entdecken das bekannte Autorenpaar Friedl Hofbauer und Petra Probst neue Möglichkeiten, Erstklässlern die Schule schmackhaft zu machen. Was lässt es sich nicht alle lernen, wenn man in die Schule geht? Sich recken und strecken, mit weichen Tatzen kratzen, Ruhe stören, Hochsprung und beißen und vieles mehr. Allerdings sollte man dazu Schnittlauch, Löwe, Rasenmäher, Floh oder sonstiges sein. Friedl Hofbauers kurze Texte bestechen mit den Verben durch ihre Lebendigkeit, den Binnenreim und den Zeilen übergreifenden Reim oder die Stabreime. Petra Probst hat dem dieser ungewöhnlichen Schulanfänger ein großes Bild gewidmet und mehrere kleine Kinderbilder beigestellt, die die Betrachter anregen, selbst aktiv zu werden. So kann das Bilderbuch im Anfangsunterricht neben der phonologischen Differenzierung auch gut für Lockerungs- und Entspannungsübungen eingesetzt werden.



zurück

top